Seit 1975 besteht zwischen der Gemeinde Mertingen und dem französischen Ort Sainte-Pazanne, Departement Loire-Atlantique, eine offizielle Partnerschaft. Ungeachtet der großen Entfernung von rund 1.200 km haben sich zwischen vielen Familien aus beiden Orten innige Freundschaften entwickelt. Regelmäßig finden gegenseitige Besuche statt, die sich in beiden Richtungen reger Beteiligung erfreuen.

Ansprechpartner für nähere Informationen ist auf Mertinger Seite das Partnerschaftskomitee mit seiner Vorsitzenden:

Christine Riepold
Osterfeldweg 5
86690 Mertingen

Tel: (0 90 78) 10 26
E-Mail: christine.riepold@gmail.com

Wissenswertes

Das rund 5.000 Einwohner zählende Sainte-Pazanne findet man 28 km südwestlich von Nantes. Mit gerade einmal 15 km ist es von unserer Partnergemeinde nur ein Katzensprung bis zur Atlantikküste. Ähnlich nahe liegen auch das malerische Fischerei- und Hafenstädtchen Pornic, die touristisch reizvolle Atlantikinsel Noirmoutier und zahlreiche Badeorte mit herrlichen Sandstränden.

Die Anreise per Auto (unerschrockene Mertinger tun dies auch schon Mal mit dem Motorrad) erfolgt am Besten über die Autobahn Straßburg, Paris und Nantes. Sainte- Pazanne ist eingebettet in die weithin ebene Landschaft des Retz ("Pays de Retz"), mit Feldern und Wiesen, lieblich unterbrochen nur von Baumgruppen und Hecken. Die Partnergemeinde Sainte-Pazanne hatte bis vor einigen Jahren etwa die gleiche Einwohnerzahl wie Mertingen, ist aber deutlich stärker landwirtschaftlich strukturiert. Im Vordergrund stehen die Viehzucht und der Anbau von Mais. Daneben wird, begünstigt durch das Klima (milde Winter, trockene Sommer) auch sehr viel Weinbau betrieben: Muscadet, Gamay, Grolleau sind die bekanntesten Rebsorten. Mehr und mehr bemerkbar macht sich in Ste. Pazanne in den letzten Jahren die gute Verkehrsanbindung zur Großstadt Nantes. Die Einwohnerzahl nimmt rasant zu. Am Ortsrand entstehen immer mehr neue Siedlungen.

Französische Spezialitäten aus der Region „Pays de Retz“ präsentierten die Vertreter der Partnerkommune in den Jahren 1994 und 2002 (geplant auch für 2009) bei der Donau-Ries-Ausstellung. Die zahlreichen Besucher des Standes konnten die Weine dieser Region und dazu französisches Brioche verkosten. Daneben wurden Proben der Salinen von Guérande verteilt.

Brücken zwischen Menschen, Gemeinden, Bezirken und Ländern zu bauen war das Ziel, als die Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen besiegelt wurde. In den vergangenen drei Jahrzehnten bildeten besonders die Vereine beider Orte stets eine tragende Säule der Gemeindepartnerschaft: Musikverein, Feuerwehr, Fußballclub und vor allem die Tischtennisspieler. Die seit 1987 im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Treffen abwechselnd in Mertingen oder Sainte-Pazanne haben inzwischen den herzlichen Charakter von großen Familienfesten angenommen!

Einige Impressionen zur aktiven, menschlichen Partnerschaft Frankreich – Deutschland.